Casual Dating – die Datingform für bindungsunfähige Menschen

Casual Dating wird auch als Casual Sex, oder Gelegenheitssex bezeichnet und meint damit jede Art sexueller Aktivität, die nicht in den Bereich einer romantischen Beziehung gehören. Das Spektrum ist hier groß, denn es handelt sich hier nicht nur um einmalige Begegnungen sexueller Natur, sondern auch um langfristige Arrangements, welche allerdings nicht mit einer romantischen Beziehung zu vergleichen sind. Zwischen One-Night-Stand und einer richtigen Beziehung liegen viele unterschiedliche Beziehungsformen. Die Übergänge sind dabei häufig fließend.

Die unterschiedlichen Formen des Casual Dating

Zu den bekanntesten Formen von Casual Dating gehört der One-Night-Stand. Ein One-Night-Stand ist eine sexuelle Begegnung, die nur einmalig vorkommt und bei der keine längere Beziehung angestrebt wird. Eine weitere Form des Casual Dating ist der Booty Call. Hier kommt es zwischen den Beteiligten immer wieder zu Kontaktaufnahmen, häufig über verschiedene Medien, mit dem Ziel der Anbahnung von Geschlechtsverkehr. Für Männer ist dieser Zugang zu attraktiven Sexpartnern sehr ansprechend. Bei Frauen wird diese Beziehungsform gerne genutzt, um die Qualitäten des Partners zu testen, bezüglich einer Langzeitbeziehung. Eine andere Form des Casual Dating ist das berühmte Freundschaft plus. Die Freundschaft mit Vorteilen ist eine Form, bei der zwei befreundete Partner auch sexuell aktiv sind, jedoch nicht romantisch und ohne das Ziel einer romantischen Beziehung. Gründe hierfür sind die Unsicherheit über die Gefühle, aber auch die fehlende Zeit für eine Beziehung der romantischen Art. Für Frauen ist diese Art der Freundschaft häufig schwerer als für Männer, da sich im Laufe der Zeit mehr Gefühle entwickeln, als nur die reine Freundschaft mit gewissen Vorzügen. Dies führt zu Komplikationen, da es weder Erwartungen noch Normen für diese Beziehungsform gibt und sich die Entwicklung von tieferen Gefühlen häufig negativ auf die bestehende Freundschaft auswirkt.

Casual Dating ohne emotionale Bindung – Unverbindlichkeit trifft auf Intimität

Der sexuelle Lustgewinn ist die größte Motivation hinter Casual Dating. Als weitere Gründe für Frauen Casual Dating zu betreiben sind außerdem ein verbessertes Selbstwertgefühl, das Leben zu genießen, ein gutes Körpergefühl und der Reiz des Neuen zu nennen, so Shara J. Weaver (Vergleich: Casual Sex and Women: Measurement and Motivational Issues. In: Journal of Psychology & Human Sexuality. Vol.12 (3) 2000. S. 23-41). In Booty-Call und Freundschaft Plus-Beziehungen wird die emotionale Bindung geschätzt, welche durch Vertrauen und Rückhalt in der Freundschaft besteht. Das sichere Umfeld bestärkt die Beteiligten. Allerdings kann es zu Komplikationen kommen, die dann dafür sorgen, dass die Freundschaft negativ beeinflusst wird. Es gibt mittlerweile einige Websites, die sich professionell mit dem Thema Casual Dating auseinandergesetzt haben und sich darauf spezialisiert haben sexuelle Kontakte zu vermitteln. Interessierte können sich hier für sexuelle Treffen verabreden, in geographischer Nähe, ohne dass eine emotionale Bindung besteht. So können auch keine Konflikte entstehen, welche die Freundschaft negativ beeinflussen. Zudem gibt es mit Casual Dating die Möglichkeit sexuelle Vorlieben voll auszuleben.

4 wichtige Tipps zum Casual Dating

  • immer für geklärte Verhältnisse sorgen
  • Diskret bleiben
  • auf die Gefühle achten
  • die private Couchzone ist Tabu

Der wichtigste Tipp für ein erfolgreiches Casual Dating ist, dass auf geklärte Verhältnisse gesorgt werden muss. Alle beteiligten müssen sich von Anfang an klar sein, welche Bedeutung das Casual Date hat. Die Verhältnisse sollten unbedingt vor dem ersten Treffen geklärt werden. Je deutlicher gesagt wird, was gesucht und gewünscht ist, desto besser. Auch wenn etwas unerwünscht ist, muss das unbedingt vorher erwähnt werden, um Missverständnisse, Probleme und Komplikationen zu vermeiden. Möchte jemand nur ein einmaliges sexuelles Erlebnis, dann sollte das auch so mitgeteilt werden. Kommt es zu wiederholten Treffen, dann muss darüber gesprochen werden, sobald sich die emotionale Lage einer Person ändert. Nur so lässt sich herausfinden, ob einer mehr erwartet als der andere. Sind die Erwartungen zu unterschiedlich, oder erwartet eine Person mehr als die andere, sollte der Kontakt bestimmt, aber freundlich beendet werden, damit keine Komplikationen entstehen und niemand verletzt wird. Ein weiterer wichtiger Tipp beim Casual Dating ist, dass Diskretion oberste Pflicht ist. Da Casual Dating für gewöhnlich nicht nur eine einmalige Sache ist, sondern es hier zu wechselnden Sexualpartnern kommen kann, sollte unbedingt Diskret geblieben werden. Bei einem Treffen von einem anderen Date zu erzählen sollte unbedingt vermieden werden.

Wer sich über ein früheres Online Date unterhält hat kein Taktgefühl, prahlt zu sehr und zudem muss der derzeitige Sexpartner damit rechnen, dass auch er zum Gesprächsthema wird. Casual Dating soll Spaß machen und locker und ungezwungen sein. Über seine Vorlieben zu reden ist durchaus erwünscht, aber über vergangene Erfahrungen sollte geschwiegen werden, zum Wohle aller Beteiligten. Hat man sich beim Casual Date dazu entschieden, eine Person öfter zu treffen, dann muss auf die Gefühle geachtet werden. Wenn Menschen sexuell aktiv werden, dann werden auch einige Botensoffe und Hormone ausgeschüttet. Es gibt Menschen, bei denen dieser Cocktail zu Bindungswünschen führt. Andere dagegen können den Sex ohne eine emotionale Bindung genießen, ohne dass sich tiefere Gefühle entwickeln. Stellt jemand fest, dass das Casual Dating tiefere Gefühle und Bindungswünsche auslöst, dann sollte darüber geredet werden. Zudem sollte darüber nachgedacht werden, ob die Dates nicht auf den Jugendfreien Spaß beschränkt werden. Nicht jeder ist in der Lage zwanglosen Sex zu genießen. Deshalb sollte unbedingt auf die Gefühle geachtet werden, damit alle Beteiligten das Casual Dating genießen können. Der letzte Tipp zum Casual Dating befasst sich mit der privaten Couchzone. Hier sollte niemals ein Casual Date stattfinden. Die heimische Couch sollte für gemütliche Zweisamkeit reserviert sein. Beziehungstypische Intimitäten, wie das DVD-Gucken in der Jogginghose, die im heimischen Wohnzimmer stattfinden, sind zu persönlich für das Casual Dating. Der Zutritt zur Privatsphäre sollte beim Casual Date bewahrt werden.

Warum wird Casual Dating immer beliebter?

Die herkömmliche Suche, in Klubs, Bars, oder Kneipen, nach einem Abenteuer, einem Seitensprung, oder nach einem Partner gestaltet sich immer mühsamer und aufwendiger. Zudem sind die Erfolgsquoten gering. Frauen und Männer wollen immer häufiger leidenschaftlichen Sex, ohne die Verpflichtungen einer Beziehung. Auf Casual Dating Portalen finden sie genau das was sie suchen, ganz bequem und ohne großen Aufwand. Online Kontakt mit jemanden aufzunehmen bringt das Sexualleben wieder in Schwung. Hier stellt sich der Erfolg schneller ein, als die Suche auf die herkömmliche Weise. Grund dafür ist, dass sich auf Casual Dating Portalen alle gleich gesinnt sind. Dabei lässt sich Casual Dating von überall und zu jeder Zeit betreiben. Egal ob unterwegs per Smartphone, oder von Zuhause aus.

Weitere Seiten zu „Casual Dating“:

  • JOYclub – ein Casual Dating Portal Der JOYclub ist ein beliebtes Dating- und Erotik-Portal. Hier finden sich neue Abenteuer und prickelnde Erotik. Auf der Plattform finden sich Kontakte zu Gleichgesinnten, zu ...